Die etwas andere Weihnachtsparty

Seit 33 Jahren wird sie bereits durchgeführt. Zunächst im Eisenwerk, später auf dem Areal der Sigg und nun schon einige Jahre in der Konvikthalle. Die Rede ist von der «Etwas anderen Weihnachtsparty». Sie ist in Frauenfeld eine Tradition – vor dem grossen Fest kann man sich hier noch vom Vorweihnachtsstress erholen. Jährlich werden dafür am 23. Dezember die Türen der Konvikthalle geöffnet.

In diesem Jahr heizt die achtköpfige Band Funkollective den vorweihnachtlichen Partygängern ein. Diese überzeugt mit einer Mischung aus Soul, Funk und Funk-Rock. Ihr Aushängeschild ist die starke Soulstimme der Sängerin Eveline Battaglia-Sutter, die von Keyboardist Péter Faragó, und den Blechbläsern Katrin Popp am Saxofon, Maurice Illi an der Posaune und André Csillaghy an der Trompete unterstützt wird. Dazu gesellen sich noch Schlagzeuger Dany Mühlebach, Bassist Christian Feuerlein und Gitarrist Nick Käufeler.